Home
Was ist Chiropraktik?
Wann zum Chiropraktor?
Behandlungszeiten
Über uns
Links
     
 


Die Chiropraktik (von altgriechisch χείρ cheir ‚Hand‘ und πρᾶξις praxis ‚Tätigkeit‘) ist eine medizinische Behandlungsmethode mit dem Ziel, funktionelle, reversible Störungen des Bewegungsapparats zu therapieren.

In der Schweiz ist der Chiropraktor eine anerkannte Medizinalperson, die in eigener Verantwortung Funktionsstörungen und schmerzhafte Zustände der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates diagnostiziert und behandelt. Die fünf Medizinalberufe in der Schweiz umfassen den Chiropraktor, den Humanmediziner, den Zahnarzt, den Tierarzt und den Apotheker.

Gesetzlich sind die Leistungen der Chiropraktoren seit 1964 als Pflichtleistungen von Medizinalpersonen anerkannt. Seitdem werden die chiropraktischen Leistungen von der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkassen gedeckt. Der Chiropraktor ist nebst dem Humanmediziner der einzige gesetzlich geregelte Erstkontakt für den Patienten.

In der Schweiz dürfen nur ausgebildete Medizinalpersonen Chiropraktik anbieten. 300 Chiropraktoren sind in ChiroSuisse, dem Verband der Schweizer Chiropraktorinnen und Chiropraktoren, organisiert.